Gestern war es wieder so weit: im Rahmen des Gaisbergrennen 2011 fanden sich die Fahrer mit ihren wunderschönen Oldtimern vormittags zur Akkredierung vor dem Schloss Hellbrunn ein.


Die Zuschauer und Oldtimerbegeisterten ließen sich wie schon im Vorjahr von dem regnerischen Wetter nicht abschrecken und bestaunten liebevoll restaurierte wie auch Oldtimer und Rennautos im Originalzustand.

Seine Runden drehte dabei auch ein frühes Hybrid Auto mit zusätzlichem Elektromotor an Board. Heute feiert es die Industrie als große technologische Errungenschaft, da es im urbanen Bereich keine Abgase und Lärmbelästigung verursacht. Man könnte sagen das innovativste Auto seit 110 Jahren. Ein Juwel welches in rund 15.000 Arbeitsstunden von einem ganzen Team in 4 Jahren liebevoll restauriert wurde. Die Farbe wurde tatsächlich aus Liebe gewählt - Großmutter und Großvater Porsche fuhren 1903 damit auf Hochzeitsreise.

Weiters fanden sich im Feld u.a. ein JWF Milano GT (australisches Rennauto), ein Lotus GT im legendären Formel 1 Design von Jochen Rindt sowie ein Mini Cooper, BMC Werksauto der Ralleys der 60er Jahre.

DE | EN
Kategorie
Neue Kommentare
Das könnte Ihnen auch gefallen!
Kommentar schreiben:
587651
Kommentar senden